Datenschutzerklärung

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für Ignore gravity. Eine Nutzung der Internetseiten von Ignore gravity ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für Ignore gravity geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt. Ignore gravity hat als für die Verarbeitung Maßnahmen umgesetzt, um den Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung von Ignore gravity beruht auf Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein.

Die Begriffsbestimmungen können hier vollständig in Erfahrung gebracht werden: BVDW DSGVO

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

ignore gravity GmbH
Senefelderstraße 16
10437 Berlin
Deutschland

Tel.: 0173 6598996
E-Mail: letme@ignore-gravity.com
Website: www.ignore-gravity.com

3. Cookies

Die Internetseite Ignore gravity verwendet nur zwei session Cookies (transient), welche für den Betrieb und die korrekte Funktion der Website notwendig sind.

3.1 Allgemeine Informationen zu Cookies

Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die Ignore gravity den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

3.2 Cookie-Verwaltung verschiedener Browser

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar. Verschiedene Browser haben verschiedene Einstellungen, deshalb finden Sie unterhalb die gängigsten Dienstleister und die Anleitung wie man die Cookies verwaltet. Normalerweise bietet jeder Browser die Optionen, Cookies zu akzeptieren, zu verweigern oder alle Cookies zu löschen.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite Ignore gravity erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die verwendeten Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), die Unterseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht Ignore gravity keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, sowie die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch Ignore gravity daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um einen optimalen Schutz für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite Ignore gravity enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert.

Ein Konaktformular ist nicht vorhanden.

6. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

7. Rechte der betroffenen Person

7.1 Auskunft:

Gerne teilt Ignore gravity mit, welche personenbezogenen Daten zur eigenen Person gespeichert werden (§ 34 BDSG Auskunft an den Betroffenen). Die Auskunft ist kostenlos, wird von uns umgehend bearbeitet und erfolgt in der Regel per E-Mail. Um eine detaillierte Auskunft zu erhalten, sollte bitte nach Möglichkeit mitgeteilt werden, zu welcher Art von personenbezogenen Daten die Auskunft gewünscht wird. Um sicherstellen zu können, dass die anfragende Person auch die Person ist, für die sie sich ausgibt, benötigen wir einen Nachweis der Identität. Das kann die Kopie eines amtlichen Ausweisdokuments sein. Bitte Seriennummern, Passnummern o.ä. schwärzen oder unkenntlich machen. Wir verwenden diese Kopie ausschließlich zur Identifikation und zur Bearbeitung der Anfrage.

7.2 Berichtigung, Löschung oder Sperrung:

Des Weiteren besteht das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung der personenbezogenen Daten. Zur Wahrnehmung dieser und anderer Betroffenenrechte kann sich ein Betroffener jederzeit an die oben angegebene Kontaktadresse wenden.

Alle Rechte, können hier detailliert nachgelesen werden: DSGVO Rechte

8. Verschlüsselung

Ignore gravity nutzt die vorgeschriebene Verschlüsselung via SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer). Es handelt es sich um ein Verschlüsselungsverfahren zur vertraulichen, authentischen und integritätsschützenden Ende-zu-Ende Datenübertragung. Das TLS-Protokoll (Transport Layer Security) ist ein Sicherheitsprotokoll, welches auf SSL aufbaut. Durch die Einbindung der Verschlüsselungs-Zertifikate wird eine sog. Transportverschlüsselung ermöglicht. Somit wird die Kommunikation vor dem unberechtigten Zugriff Dritter geschützt.

9. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

10. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter.

11. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

12. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Es kann für einen Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

13. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

14. Minderjährigenschutz

Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

15. Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unser Online-Angebot könnte Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Ignore gravity hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten sowie, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar.

Ignore Gravity nutzt keine Social Share oder Like-Buttons sowie Trackingpixel

16. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

17. Ignore gravity nutzt Eventbrite

17.1 Übermittlung personenbezogener Daten

Da es sich bei Eventbrite um ein globales Unternehmen handelt, ist die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb des Landes, aus dem sie ursprünglich stammen, mitunter unabdinglich. Empfänger dieser Übermittlung können unternehmensinterne Parteien oder Dritte sein, mit denen wir zusammenarbeiten, deren Sitz sich unter Umständen in Rechtsordnungen außerhalb des EWR, der Schweiz und Großbritanniens befindet, in denen keine oder weniger strenge Datenschutzgesetze als in Europa gelten. Wann immer wir personenbezogene Daten in Regionen außerhalb des EWR, der Schweiz oder Großbritanniens übermitteln, ergreifen wir die erforderlichen Rechtsvorkehrungen, um sicherzustellen, dass geeignete Schutzmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten getroffen werden. So ist Eventbrite, Inc. beispielsweise unter dem Datenschutzschild zertifiziert; dies bedeutet, dass wir uns per Selbstzertifizierung zum Schutz personenbezogener Daten aus dem EWR, der Schweiz und Großbritannien nach den geltenden Datenschutzgrundsätzen verpflichten. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Wenden Sie sich an uns, wie in Abschnitt 15 beschrieben, um weitere Informationen zu den Schutzmaßnahmen zu erhalten, die wir eingeführt haben, um Ihre personenbezogenen Daten und Ihre Datenschutzrechte unter diesen Umständen zu schützen.

17.2 Rechte bei Eventbrite

Die Datenschutzgesetzgebung räumt Ihnen bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten in unserem Besitz ein, einschließlich des Rechts, eine Kopie der Daten zu Ihrer Person in unserem System anzufordern, das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten berichtigen, löschen bzw. deren Nutzung einschränken, das Recht, Profiling-Aktivitäten zu widersprechen, und das Recht, Marketing-Mitteilungen abzubestellen.

In den meisten Fällen können Sie diese Rechte ausüben, indem Sie sich anmelden und die Seite "Mein Konto" aufrufen oder die "Cookie-Einstellungen" in Ihrem Browser ändern (weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Erklärung). Wenn Sie die erforderlichen Informationen nicht auf der Seite "Mein Konto" finden, wenden Sie sich bitte mittels der in Abschnitt 15 oben angegebenen Kontaktinformationen an unseren Kundenservice. Bitte beachten Sie, dass Anfragen zur Ausübung von Datenschutzrechten von uns auf Einzelfallbasis geprüft werden. Im Einzelfall kann es sein, dass wir aufgrund der in Ihrer Rechtsordnung geltenden Datenschutzbestimmungen oder aufgrund von Ausnahmen gemäß den Bestimmungen Ihrer Rechtsordnung nicht verpflichtet sind, Ihrer Anfrage nachzukommen.

Bei Beschwerden bezüglich unseres Umgangs mit Ihren personenbezogenen Daten bitten wir Sie, Eventbrite direkt gemäß Abschnitt 15 zu kontaktieren und Ihre Gründe zu erläutern. Wenn Sie mit unserem Klärungsversuch nicht einverstanden sind, können Sie sich an die zuständige Datenschutzbehörde wenden.

17.3 Eventbrite als Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter

Das EU-Datenschutzrecht unterscheidet zwischen Unternehmen, die personenbezogene Daten für ihre eigenen Zwecke verarbeiten ("Verantwortliche"), und Unternehmen, die personenbezogene Daten im Auftrag anderer Unternehmen verarbeiten ("Auftragsverarbeiter"). Fragen oder Beschwerden über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten sollten Sie immer an den Verantwortlichen richten, da dieser für Ihre personenbezogenen Daten hauptverantwortlich ist.

Je nach den Umständen kann Eventbrite in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten entweder als Verantwortlicher oder als Auftragsverarbeiter auftreten.

Wenn Sie beispielsweise ein Konto bei uns anlegen, um Events zu veranstalten, tritt Eventbrite in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen Ihres Kontos bereitstellen, als Verantwortlicher auf. Darüber hinaus agieren wir für diejenigen personenbezogenen Daten als Verantwortlicher, die wir über die Nutzung der Anwendungen oder Eventbrite-Objekte erhalten haben; dies kann sowohl Veranstalter als auch Verbraucher betreffen. Wir nutzen diese Daten für Untersuchungen und Analysen, um die Benutzer der Services besser zu verstehen, unsere Plattform zu optimieren und gezielte Empfehlungen über Events abgeben zu können, die für Sie von Interesse sein könnten.

Wenn Sie sich allerdings als Verbraucher für ein Event registrieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Auftrag des Veranstalters (z. B. beim Zustellen von Bestätigungs-, Werbe- und Feedback-E-Mails, bei der Zahlungsabwicklung usw.) und zur Unterstützung des Veranstalters bei der Zielgruppenbestimmung und Erfolgsmessung in Bezug auf sein Event und seine Eventplanung (z. B. im Rahmen von Analyseberichten zur Ermittlung der Wirksamkeit verschiedener Vertriebskanäle usw.). In diesen Fällen stellt Eventbrite lediglich die "Werkzeuge" für die Veranstalter bereit, entscheidet aber nicht, welche personenbezogenen Daten auf Registrierungsformularen angefordert werden, und ist auch nicht dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die bereitgestellten personenbezogenen Daten jederzeit zutreffend sind. Alle Fragen, die Sie bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten und Ihrer Datenschutzrechte haben, sollten daher an den Veranstalter als Verantwortlichen gerichtet werden, nicht an Eventbrite.

Die gesamte Datenschutzbestimmung von Eventbrite ist hier nachzulesen: Datenschutzbestimmung

18. Ignore gravity nutzt fortrabbit als Webhoster

Die Website befindet sich auf einem Server des Amazon Web Services in Irland. Die gesamte Datenschutzbestimmung von fortrabbit ist hier nachzulesen: Datenschutzbestimmung

19. Ignore gravity nutzt das CRM pobuca

Hier werden Kontaktdaten wie Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Berufsbezeichung von Kunden gespeichert, welche zur Augfrechterhaltung der Geschäftsbeziehung dienen. pobuca entspricht den GDPR (DSGVO) Richtlinien. pobuca behlält keine Kopien der Kontaktlisten und nach der Löschung der App werden die gespeicherten Daten dauerhaft gelöscht.

Die gesamte Datenschutzbestimmung von pobuca ist hier nachzulesen: Datenschutzbestimmung

20. Ignore gravity nutzt Mailchimp

Die Newsletter von ignore gravity enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann ignore gravity erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden. Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet ignore gravity automatisch als Widerruf.

Die gesamten Datenschutzbestimmungen im Sinne der DSGVO von Mailchimp sind hier nachzulesen: Datenschutzbestimmung Mailchimp DSGVO/GDPR

21. Ignore gravity verwendet Google Produkte

21.1 Google Suite

Wir nutzen die Google Suite (G Suite) zum elektronischen Schriftverkehr, zur Erstellung von Terminen und Notizten sowie zur Erstellung von Präsentationen und zur Speicherung von Dokumenten und Daten in der Google Cloud. Dafür wurde mit Google die EU-Standardvertragsklauseln und der Zusatz zur Datenverarbeitung unterzeichnet.

Ignore gravity nutzt jedoch kein Trackingprodukte wie Google Analytics, Google TagManager Google AdWords, Google DoubleClick, Google Fonts oder Google reCaptcha.

Die gesamten Datenschutzbestimmungen im Sinne der DSGVO von Google sind hier nachzulesen: Datenschutzbestimmung

21.2 Allgemeine Informationen zu Google

Google Analytics Browsererweiterung: Hiermit können User ihren Browser mit einer Erweiterung ergänzen, welche verhindert, dass Google Analytics Daten verwendet. Google Browsererweiterung

21.3 Google Antrag Löschung von personenbezogenen Daten:

Dies ist ein Link zu einem Antragsformular, welches Usern das Recht ermöglicht, bestimmte personenbezogene Daten löschen zu lassen. Formular